Holzvergaser

Übersicht 2 3 A B C D E F G H I J K L M N Ö O P R S T U V W Z

Zu den üblichen Motoren für ein BHKW gehören die Dampf-, Diesel, Otto- und Stirlingmotoren. Je nachdem, wo das BHKW eingesetzt wird, eignet sich der ein oder andere Motor besser. Darüber hinaus verfügen einige auch über große Vorteile wie ein niedriger Emissionswert. Der Holzvergaser stellt eine Alternative dar, die nur in Ausnahmefällen Anwendung in BHKWS findet. Auch gibt es keine kleinen BHKWS mit solch einer Lösung.

Funktionsweise mit Holzgas

Der Holzvergaser gehört zu den regenerativen sowie erneuerbaren Wärmeerzeugern, da er als Brennstoff Holz verwendet und das benötigte Brenngas selbst herstellt. Wie auch bei den anderen Motoren kann durch das Holzgas gleichzeitig Wärme und Strom erzeugt werden.

Ein Holzgas-BHKW unterscheidet sich nicht stark von anderen BHKWS mit Verbrennungsmotoren. Der wesentliche Unterschied ist die Verwendung von Holzgas anstelle des Erdgases. Denn während Erdgas in den meisten Fällen von einem öffentlichen Energieversorger bezogen werden muss, kann das Holzgas selbst hergestellt werden.

Gewinnung von Brenngas

Als Brennstoff eignen sich für den Holzvergaser beispielsweise Holzscheite, Hackschnitzel oder Pellets. In dem Vergaser herrscht bei der Verbrennung Luftmangel, wodurch das Holz zu Gas verschwelt. Diese Art der Verbrennung wird auch als unterstöchiometrische Verbrennung bezeichnet. Bei den brennbaren Bestandteilen handelt es sich in dem Fall um Kohlenwasserstoffe, Wasserstoff sowie geringe Methan-Mengen. Je nach Qualität des Rohstoffes schwankt die Energiegewinnung


Alle Preise sind netto, zzgl. der gesetzlich geltenden Umsatzsteuer und zzgl. von Transport, Fracht und Verpackungskosten. Die Lieferungen erfolgen ausschließlich an Geschäftskunden.
Alle angegebenen Referenznummern dienen lediglich nur zu Vergleichszwecken.